Domsingschule

Domsingschule im Gottesdienst
Domsingschule im Gottesdienst

Kennen Sie die Braunschweiger Domsingschule?

Die Braunschweiger Domsingschule ist die größte Einrichtung für evangelische Kirchenmusik in Deutschland und steht in der Trägerschaft der Stiftung „Ev.-luth. Domkirche St. Blasii zu Braunschweig“. Seit über 40 Jahren treffen sich wöchentlich über 600 Menschen, vor allem Kinder und Jugendliche, zum Singen und Musizieren. Beginnend mit fünfjährigen Kindern setzt eine klassische Gesangsausbildung ein, deren pädagogisches Geheimnis in der engen Verzahnung zwischen Entwicklungspsychologie und musikalischen Inhalten liegt. Dabei wird Musik ganzheitlich verstanden, Persönlichkeitsbildung und die Vermittlung traditioneller christlicher Werte gehen damit einher. Eltern schätzen besonders, dass die Domsingschule eine verlässliche Heimat bietet, und die Kinder in eine Gemeinschaft hineinwachsen, die weit über die Zeit im Chor hinaus bestehen bleibt.

Domkantor Gerd-Peter Münden, Kantorin Elke Lindemann und Kantor Witold Dulski gelingt es, ihre eigene Begeisterung für klassische geistliche Musik an Kinder und Jugendliche weiter zu geben, deren persönliches Umfeld oft keinen Bezug mehr zu diesen Inhalten hat. Die Mitarbeitenden sind stolz darauf, dass es durch die Domsingschule gelingt, Menschen aller Altersgruppen in die christliche Tradition und klassische Musik einzuführen oder bestehende Erfahrungen zu vertiefen.

Gerd-Peter Münden

Gerd-Peter Münden

Elke Lindemann

Elke Lindemann

Witold Dulski

Witold Dulski

Die musikalische Ausbildung umfasst Musiktheorie, Stimmbildung, Gehörbildung und chorisches Singen, von der Einstimmigkeit in den Kinderkantoreien bis zu Bach-Motetten in der Jugendkantorei. Das musikalische Konzept ist veröffentlicht*. Die Jugendkantorei ist national und international als Bote der Landeskirche unterwegs. Höhepunkte der vergangenen Jahre waren Konzerte in der Thomaskirche Leipzig, im Hamburger Michel, der Dresdener Frauenkirche, diversen europäischen Kathedralen und der Fernseh-Schluss-Gottesdienst des Dt. Ev. Kirchentags 2015 in Stuttgart.

Domsingschülerinnen und -schüler kommen wöchentlich verlässlich einmal (Jugendliche zweimal) zur Probe. Sie singen in Gottesdiensten und Konzerten und nehmen begeistert an Freizeiten und Konzertreisen teil. Da sich die Freundschaften unter den Domsingschülern parallel zur musikalischen Entwicklung intensivieren, pflegt die Jugendkantorei ihre Gemeinschaft ausgiebig in der choreigenen „Taberna“ im Haus der Domsingschule.

Auch der Braunschweiger Domchor, das Vokalensemble, das Dom-Sinfonie-Orchester und das Blechbläserensemble am Braunschweiger Dom gehören zur Domsingschule. Alle vier Ensembles bieten musikalisch vorgebildeten Erwachsenen die Möglichkeit, auf hohem Niveau zu musizieren. Die Qualität der Dommusik hat zu zahlreichen Kooperationen und einem Kooperationsvertrag mit dem Staatstheater/Staatsorchester Braunschweig geführt.

Seien Sie herzlich eingeladen, sich auf den folgenden Unterseiten zu informieren und zu schauen, ob die Angebote für Sie oder ggf. Ihre Kinder interessant sein könnten.

*Buchveröffentlichung: Münden/Lindemann, „Mit Kindern singen – das Praxisbuch für Kindergarten, Schule und Kinderchor“, Schott Music, Mainz 2018

Die Gruppen der Domsingschule

Kinderkantorei I

Für Kinder im Vorschulalter findet musikalische Früherziehung mit sängerischem Schwerpunkt statt. Die Kinder lernen Noten lesen und spielen mit Orffschen Instrumenten. Stimmliche und instrumentale Improvisation wird schon zu Beginn gefördert.

Zeiten:
Mo. 15.45 - 16.30 Uhr
Di. 15.45 - 16.30 Uhr
Mi. 15.45 - 16.30 Uhr
Do. 16.15 - 17.00 Uhr

Kinderkantorei II

Für Kinder der ersten Schulklasse bilden die Kinderkantoreien das abschließende zweite Jahr der musikalischen Früherziehung. Die Kinder haben in der Regel die Kinderkantorei I besucht und entdecken im zweiten Jahr besonders ihre stimmlichen Möglichkeiten.

Zeiten:
Mo. 16.45 - 17.30 Uhr
Di. 16.45 - 17.30 Uhr
Mi. 16.45 - 17.30 Uhr
Do. 17.15 - 18.00 Uhr

Jungenkantoreien I, II, III

Die Jungenkantoreien bauen aufeinander auf. Die Jungen erfahren Musik von der sportlichen Seite und schätzen es, unter sich zu sein. Solistisches Singen wird selbstverständlich, was das Selbstvertrauen der Kinder nachhaltig stärkt. Kantor Witold Dulski leitet die Gruppe mit Esprit und fördert den Sport- und Teamgeist.

Zeiten:
Jungenkantorei I (2. Schulklasse)
Mo. 15.30 - 16.25 Uhr
Jungenkantorei II (3. Schulklasse)
Mo. 16.30 - 17.25 Uhr
Jungenkantorei III (4. Schulklasse)
Mo. 17.30 - 18.25 Uhr

Mädchenkantoreien I, II, III

Kantorin Elke Lindemann geht in den Mädchengruppen besonders auf deren pädagogische Bedürfnisse ein. Ganzheitliches Erfahren von Musik beinhaltet Bewegung und Tanz. Solistisches Singen wird selbstverständlich, was das Selbstvertrauen der Kinder nachhaltig stärkt.

Zeiten:
Mädchenkantorei I (2. Schulklasse)
Di. 15.30 - 16.25 Uhr
Mädchenkantorei II (3. Schulklasse)
Di. 16.30 - 17.25 Uhr
Mädchenkantorei III (4. Schulklasse)
Di. 17.30 - 18.25 Uhr

Kurrende I

Die Kurrende I vereinigt Jungen und Mädchen im Gesang. Domkantor Gerd-Peter Münden führt die Kinder vom Kinderlied zur klassischen Chormusik. Neben den Gottesdiensteinsätzen singen die Kurrenden schon große Konzerte u.a. mit dem Staatsorchester Braunschweig.

Zeiten:
Fr. 15.00 - 16.15 Uhr

Kurrende II

Die Kurrende II ist die Spitze des gleichstimmigen Zweiges der Domsingschule. Stolz darauf, die Übergangsprüfung geschafft zu haben, wird nur noch mehrstimmig gesungen. In konzentrierter Arbeitsatmosphäre wird komplizierter Notentext erarbeitet und die Kinder genießen neue Klänge.

Zeiten:
Fr. 16.15 - 17.15 Uhr

Jugendkantorei

Mit bis zu 100 Mitgliedern gehört die Jugendkantorei zu den größten Jugendchören Deutschlands. Der Chor singt Musik aller Stilepochen von Bach bis Pop und geht international auf Reisen. Dabei sind gute Musik und gute Gemeinschaft wichtige Ziele der Chorarbeit.

Zeiten:
Gesamtprobe:
Fr. 17.25 - 19.35 Uhr
 

Stimmproben:
Sopran und Alt,
Do. 17.10 - 18.10 Uhr
Tenor und Bass,
Mi. 17.10 - 18.10 Uhr

 
Kammerchorprojekte nach Absprache

Braunschweiger Domchor

Der Braunschweiger Domchor gehört zu den leistungsfähigen Chören des Landes und musiziert A-cappella-Musik und Musik mit Orchester gleichberechtigt. Neben den Gottesdiensten und Konzerten im Dom singt der Chor gerne auf Konzertreisen im In- und Ausland.

Zeiten:
Do. 19.30 - 22.00 Uhr

Vokalensemble

Das Vokalensemble am Braunschweiger Dom bietet versierten Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit, in kleiner Besetzung anspruchsvolle Chormusik zu erarbeiten. Es hat ein eigenes künstlerisches Profil auf hohem Niveau entwickelt. Ein Schwerpunkt liegt auf der A-cappella-Musik des Barock und der Moderne.

Zeiten:
Mi. 19.45 - 22.00 Uhr

Dom-Sinfonie-Orchester

In sinfonischer Besetzung musizieren Laien und semiprofessionelle Musikerinnen und Musiker, die durch das regelmäßige Coaching von Mitgliedern des Staatsorchesters zu einem beachtlichen Niveau geführt werden. Die Leitung teilt sich Domkantor Gerd-Peter Münden mit Joachim Heimbrock.

Blechbläserensemble

Im Blechbläserensemble treffen sich unter der Leitung von Kantor Witold Dulski versierte Bläserinnen und Bläser um qualitativ hochwertig zu musizieren. Dabei wird Musik von der Renaissance bis zum Jazz erarbeitet.

Zeiten:
Mo. 19.30 - 21.30 Uhr

Fördergesellschaft der Domsingschule

Die „Gesellschaft zur Förderung kirchenmusikalischer Arbeit am Braunschweiger Dom e.V.“ ist eine Vereinigung von Freunden des Domes und der Domsingschule, die mit ihren Spenden die Domsingschule bei ihren verschiedenen Aufgaben wirkungsvoll unterstützt.

weitere Informationen

Terminübersicht

Hier erreichen Sie uns:

Dompfarramt
0531 - 24 33 5-0
dom.bs.pfa@lk-bs.de
Sprechzeiten :
Mo. bis Fr. – 9.00 - 15.00 Uhr

Domkantorat
0531 - 24 33 5-20
annkatrin.fischer@lk-bs.de
Sprechzeiten :
Di. bis Do. – 9.00 - 15.00 Uhr
Fr. – 9.00 - 13.00 Uhr

Jede Woche im Dom:

Montag bis Freitag – 17.00 Uhr
5 Minuten-ANDACHT
Freitag: mit anschließender Feier des Abendmahls

Samstag – 12.00 Uhr
20 Minuten Orgelmusik im „MITTAGSGEBET“

Sonntag – 10.00 Uhr
GOTTESDIENST

Öffnungszeiten Dom:

Montag bis Sonntag – 10.00 - 17.00 Uhr
Zwischen Anfang Januar und Mitte März ist der Dom von 13.00 - 15.00 Uhr geschlossen.


Öffentliche Domführungen:

Montag bis Freitag – 11.00 und 15.00 Uhr
durch Mitglieder der DomführerGilde
In der Zeit von Anfang Januar bis Mitte März finden keine Führungen statt!