Trauung

Brautstrauß
Brautstrauß

Trauung

Die kirchliche Trauung ist für viele Menschen die „eigentliche" Hochzeit, der Segen für den gemeinsamen Lebensweg. Weil eine festliche Kirche mit Musik und Glockengeläut jeder Trauung einen besonderen Rahmen gibt, möchten wir Ihnen gerne ermöglichen, im Dom zu heiraten.

Informationen

Termine

Übliche Zeiten für Traugottesdienste sind samstags um 10:30 Uhr oder um 13:00 Uhr.

Trauspruch

Zur Trauung gehört ein Trauspruch. Es würde uns freuen, wenn Sie diesen Bibelvers selbst auswählen.

Unterlagen

Für die kirchliche Trauung muss mindestens ein Ehepartner Mitglied der evangelischen Kirche sein. Wenn Sie nicht zu unserer Gemeinde gehören, brauchen Sie eine Abmeldebescheinigung ("Dimissoriale") von der Kirchengemeinde, in der Sie mit erstem Wohnsitz gemeldet oder in die Sie umgepfarrt sind. Dazu rufen Sie einfach in Ihrem zuständigen Gemeindebüro an.

Außerdem brauchen wir eine Kopie Ihrer standesamtlichen Heiratsurkunde. Falls die standesamtliche Trauung am Tag der kirchlichen Trauung stattfindet, übergeben Sie bitte vor dem Gottesdienst dem Domvogt Ihr Stammbuch, damit die Trauung beurkundet werden kann. Wir bitten um Verständnis, dass Trauungen ohne standesamtliche Urkunde nicht stattfinden können.

Das Traugespräch

Zur Vorbereitung Ihrer Hochzeit werden wir uns zu einem Traugespräch treffen. Hier geht es um die Trauung, deren Bedeutung, Ihre Geschichte als Paar, den Ablauf des Gottesdienstes, Ihre Wünsche für den Gottesdienst und Beteiligungsmöglichkeiten. Kurzum alles, was zur Vorbereitung dieses besonderen Ereignisses wichtig ist. Für das Traugespräch ist es außerdem hilfreich, wenn Sie sich schon im Vorfeld Gedanken über einen Bibelvers, der Ihr Trauspruch werden soll gemacht haben. Eine erste Hilfe bei der Trauspruchsuche kann auch das Trauportal der EKD sein.
 www.trauspruch.de

Fotografieren

Fotografieren ohne Blitzlicht und Filmen ist im Dom generell erlaubt. Allerdings möchten wir Sie bitten, dies auf einen Fotografen zu beschränken und für die Zeit der Trauung einen festen Standort zu verabreden.

Musik

Über die musikalische Gestaltung reden wir natürlich im Traugespräch. Die Lieder und von Ihnen gewünschten Musikstücke spielt in der Regel einer unserer Kantoren an der Orgel oder am Klavier. Natürlich ist es auch möglich, dass Sie oder Ihre Angehörigen Musiker engagieren, die bei Ihrer Hochzeit singen oder musizieren. Bitte sprechen Sie besondere Wünsche mit dem zuständigen Kantoren ab. Aus akustischen Gründen raten wir dringend von elektronisch verstärkten Instrumenten ab. „Konservenmusik“ ist im Dom unerwünscht.

Blumen

Es gibt viele Möglichkeiten, den Altar, die Stühle des Brautpaares oder die Stuhlreihen zu schmücken. Bitte sprechen Sie Ihre konkreten Wünsche mit einem unserer Domvögte ab. Er kann Sie auch informieren, wann das Schmücken der Kirche möglich ist.

Eine schöne Tradition sind Blumenkinder. Leider können im Dom nur im Hohen Chor Blumen gestreut werden: Das Hauptschiff des Doms ist mit Naturstein ausgelegt – echte Blüten geben dort hässliche Flecken. Die Floristen der Stadt kenne diese Problematik. Fragen Sie bitte dort nach getrockneten Blüten oder Seidenblumen.

Kollekten

In jedem Traugottesdienst wird am Ausgang eine Kollekte gesammelt. Diese kann für die Arbeit am Dom, wie z.B. für die Unterstützung der Domsingschule verwendet werden. Falls Sie eine konkrete Vorstellung haben, schlagen Sie diese gerne im Traugespräch vor.

Parken

Auf dem Domplatz darf nur mit einer Ausnahmegenehmigung geparkt werden. Wir können Ihnen für den Gottesdienst eine solche Ausnahmegenehmigung zur Verfügung stellen. Sie gilt am Tag der Trauung für 3 Stunden. Für das Traugespräch bitten wir Sie, die angebotenen Parkmöglichkeiten der Stadt Braunschweig zu nutzen.

Hier erreichen Sie uns:

Domsekretariat
0531 - 24 33 5-0
dom.bs.buero@lk-bs.de
Sprechzeiten :
Mo. bis Fr. – 9.00 - 15.00 Uhr

Domkantorat
0531 - 24 33 5-20
domkantorat@lk-bs.de
Sprechzeiten :
Di. bis Do. – 9.00 - 15.00 Uhr
Fr. – 9.00 - 13.00 Uhr

Jede Woche im Dom:

Montag bis Freitag – 17.00 Uhr
ABENDSEGEN
Freitag: mit anschließender Feier des Abendmahls

Samstag – 12.00 Uhr
MITTAGSGEBET mit 20 Minuten Orgelmusik

Sonntag – 10.00 Uhr
GOTTESDIENST

Öffnungszeiten Dom:

Montag bis Sonntag – 10.00 - 17.00 Uhr
Zwischen Anfang Januar und Mitte März ist der Dom von 13.00 - 15.00 Uhr geschlossen.


Öffentliche Domführungen:

Montag bis Freitag – 14.00 Uhr
durch Mitglieder der DomführerGilde
In der Zeit von Anfang Januar bis Mitte März finden keine öffentlichen Führungen statt!