Christus im Elend

Christus im Elend
Christus im Elend

Christus im Elend

Im südlichen Querhaus befinden sich zwei Skulpturen: „Christus im Elend“ und eine „Passionssäule“.
Die Christus-Skulptur zeigt mit den dargestellten Adern an Armen und Beinen erstaunliche anatomische Kenntnisse des Künstlers, der das Werk um 1460 geschaffen hat. Reste von Farben deuten auf eine farbliche Fassung hin. Besonders auffällig ist das Rutenbündel (Liktoren), das der geschundene Christus im linken Arm hält. Noch heute findet sich dieses, aus römischer Zeit stammende Machtsymbol, z.B. in den USA und Italien.
Hinter der grünen Abdeckung in der Brust befindet sich eine Vertiefung, um den Leib Jesu in Form einer geweihten Hostie aufzunehmen.
Auf der Passionssäule sind unter anderem der Hahn des Petrus, das Schweißtuch der Veronika und das Ohr des Malchus zu sehen.

Hahn des Petrus

Veronika und Begleiter Christi auf seinem Leidensweg

Schweißtuch der Veronika

Ohr des Malchus

Christus im Elend, um 1460 und Passionssäule, um 1460
„Christus im Elend“ und „Passionssäule“, um 1460

Hier erreichen Sie uns:

Dompfarramt
0531 - 24 33 5-0
dom.bs.pfa@lk-bs.de
Sprechzeiten :
Mo. bis Fr. – 9.00 - 15.00 Uhr

Domkantorat
0531 - 24 33 5-20
domkantorat@lk-bs.de
Sprechzeiten :
Di. bis Do. – 9.00 - 15.00 Uhr
Fr. – 9.00 - 13.00 Uhr

Jede Woche im Dom:

Montag bis Freitag – 17.00 Uhr
5 Minuten-ANDACHT
Freitag: mit anschließender Feier des Abendmahls

Samstag – 12.00 Uhr
20 Minuten Orgelmusik im „MITTAGSGEBET“

Sonntag – 10.00 Uhr
GOTTESDIENST

Öffnungszeiten Dom:

Montag bis Sonntag – 10.00 - 17.00 Uhr
Zwischen Anfang Januar und Mitte März ist der Dom von 13.00 - 15.00 Uhr geschlossen.


Öffentliche Domführungen:

Montag bis Freitag – 11.00 und 15.00 Uhr
durch Mitglieder der DomführerGilde
In der Zeit von Anfang Januar bis Mitte März finden keine Führungen statt!