Spendenprojekt 2000 x 2€

.



MEHL UND SEIFE als Alltagsunterstützung für die German Church School in Addis Abeba!

Spendenprojekt „2000 mal 2 Euro“ soll Schule in Äthiopien helfen!
 
Die Kirchengemeinden am Dom und in St. Magni bitten gemeinsam um Unterstützung für ein zeitlich begrenztes Spendenprojekt für die German Church School in Addis Abeba.

Mitten in der Corona-Krise erreicht uns über den emeritierten Domprediger Joachim Hempel ein Brief des dortigen Schulleiters, in dem dieser die gegenwärtige Lage schildert: Auch in Addis Abeba ist Corona bedingt der Schulunterricht mindestens bis September 2020 ausgesetzt. Die Schülerinnen und Schüler der GCS werden dennoch so gut es geht mit bereitgelegten Arbeitsblättern und Schullektüren aus der kleinen Schulbibliothek versorgt. So können sie auch außerhalb der Schule weiterlernen, wobei sie von Lernsituationen, wie sie in Deutschland vorhanden sind, höchstens träumen können.

In die Versorgungspakete, die überwiegend die Mütter in der German Church School abholen, kommen ganz alltagspraktische, lebensschützende Dinge in der Corona-Pandemie, wie Mehl und Flüssigseife. Viele der Eltern der Kinder haben als Tagelöhner durch die Pandemie ihre Arbeit verloren und können ihre Familien nicht einmal mehr mit dem Notwendigsten versorgen. Durch die neu verordnete Maskenpflicht ergeben sich zusätzliche praktische und finanzielle Erschwernisse. Waren werden knapp, teuer, unerschwinglich. Limitierte Kapazitäten zeigen sich zunehmend selbst im Allernotwendigsten.

Der Förderverein der Schule, Melkam Edil e.V., bittet Sie und uns bei der Versorgung der Kinder an der German Church School und ihrer Familien um Unterstützung. Damit war die Idee unseres Braunschweiger Spendenprojektes geboren.

Unser Sofortprojekt möchte sich gemeinsam mit Ihnen um die Schule in Afrika kümmern. Unser Braunschweiger Spendenprojekt will "2000 mal 2 Euro" für die German Church School sammeln - bis Pfingsten, dem Fest der Kirche als weltweiter, solidarischer und geistbegabter Gemeinschaft.

Ganz konkret gerechnet: Mit diesem Betrag könnten mindestens 2000 Kilogramm Mehl und 2000 Liter Flüssigseife vor Ort gekauft und verteilt werden: Gegen den Hunger und für dringend notwendige Hygiene jetzt! 
Wir meinen: Das ist ein starkes Zeichen der Unterstützung eines Projektes, das vielen Braunschweigerinnen und Braunschweigern am Herzen liegt. Die Kirchenvorstände unserer Gemeinden beraten in der kommenden Woche über eine finanzielle Unterstützung. 

Und wir wünschen uns, dass viele Braunschweig mitspenden!
Vielleicht wird es sogar möglich sein, von unseren Braunschweiger Spendengeldern auch Masken und neuen Lesestoff für die Schulbibliothek zu kaufen.

Spenden können in die Sammelbox im Braunschweiger Dom gelegt oder überwiesen werden:
Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Blasius
IBAN: DE60250500000152052916
BIC: NOLA DE 2HXXX
Braunschweigische Landessparkasse
Verwendungszweck: Äthiopien

Geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Adresse an, falls Sie eine Spendenquittung wünschen.  Diese stellen wir gerne aus!

Für die Kirchenvorstände am Dom und in St. Magni:
Pastor Henning Böger