Pfarrverband Braunschweig Mitte, Bezirk II

Liebe Gemeindeglieder unserer Kirchengemeinde St. Blasius!
 
Mit dem 1. Juli 2019 wird es eine grundlegende Veränderung in der rechtlichen Organisation unsere Kirchengemeinde geben, denn wir werden gemeinsam mit den Innenstadtgemeinden St. Andreas, St. Katharinen, St. Magni, St. Petri und St. Ulrici zum „Pfarrverband Braunschweig-Mitte“. 

Diese Veränderung folgt einem Beschluss der Landessynode aus dem Jahr 2015, mit dem diese auf die Vielzahl an Veränderungen in Kirche und Gesellschaft reagiert. Der Beschluss bestand in der Aufforderung an die einzelnen Kirchengemeinden, Gestaltungsräume zu bilden. Dabei ist ein Gestaltungsraum diejenige Größe, die mindestens die Arbeitskraft einer ihnen zugeordneten Zahl von Pfarrerinnen und Pfarrern teilt. Für die rechtliche Struktur eines Gestaltungsraums gab es drei mögliche Varianten: die fusionierte Kirchengemeinde, den Kirchengemeindeverband sowie den Pfarrverband. Nach einem langen Prozess können wir nun am 1. Juli das Ergebnis unserer Gespräche und unseres Nachdenkens verwirklichen und werden zu einem Teil des Pfarrverbands Braunschweig-Mitte. 

Für Sie als Gemeindeglieder verändert sich mit dem 1. Juli erst einmal nichts. Allein für mich als Ihre Pfarrerin bedeutet es, dass ich für 50% meiner 75% Stelle eine neue Urkunde erhalte, mit der ich nicht mehr Pfarrerin der Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Blasius bin, sondern Pfarrerin des Pfarrverbands Braunschweig-Mitte, Bezirk II. 

Mit dem Gesangbuchlied EG 395 "Vertraut den neuen Wegen", bleiben wir hoffnungsfroh gespannt und schauen, was die Zukunft bringt. 

Falls Sie mehr wissen möchten, sprechen Sie gerne mich, meine Kollegin oder Mitglieder unseres Kirchenvorstands an. Sie sind auch herzlich eingeladen, am 1. Juli zur Fünf-Minuten-Andacht um 17 Uhr zu kommen, die aus dem gegebenen Anlass vom amtierenden Propst Peter Kapp gehalten wird. Im Anschluss gibt es im Südschiff einen kleinen Umtrunk.

Es grüßt Sie herzlich
Ihre Katja Witte-Knoblauch, Dompfarrerin