Das Wort zum Alltag

"Das Wort zum Alltag" heißen in guter biblischer Tradition die "Kurz-Predigten" in den täglichen "5-Minuten-Andachten" im Braunschweiger Dom.

"Das Wort zum Alltag" hieß der mutige Versuch, Ende der 1960er Jahre mitten in Braunschweig eine evangelische Kirche nicht nur täglich zu öffnen, sondern in ihr auch noch täglich zur Andacht einzuladen. "Da kommt doch sowieso keiner." - Weit gefehlt: Es sind bis heute jeden Tag Menschen gekommen, ob bei Glatteis oder Starkregen, ob bei Sommerhitze oder Ferien. Die Menschen haben dieses tägliche Ringen um "ein Wort zur rechten Zeit" liebgewonnen. Die hörende Gemeinde besteht für wenige Minuten aus Wiederkommenden, Neugierigen, Vorbeikommenden, Hereinschauenden, - zwischen guter Gewohnheit und zufälliger Bekanntschaft - es ist alles möglich.

"Das Wort zum Alltag" sieht sich in der biblischen Tradition der Weisheitsliteratur des Alten Testaments und der Alltagsgeschichten, die Jesus Christus zu Geschichten der Begegnung mit Gott werden lässt. Es ist der Versuch, das kostbare Evangelium von Jesus Christus in den Alltag der Welt und in die alltäglichen Lebensbezüge der Menschen zu übersetzen. Das hat mit Weisheit und Wissen, mit Glauben und Verstehen zu tun.

"Das Wort zum Alltag" wird abgeschlossen mit Gebet und Segen und ist gerahmt durch Orgelchoräle aus dem Evangelischen Gesangbuch. Das tägliche Glockengeläut, mit dem die Andacht beginnt, ist zu einer festen Institution im Leben der Stadt geworden.

"Das Wort zum Alltag" liegt täglich nach der 5-Minuten-Andacht in verschriftlichter Form für Besucher des Doms und die Passanten zur Lektüre bereit und kann auch als Telefonandacht unter der Nummer 0531/17980 abgerufen werden.

Weiterführendes:

Das Wort zum Alltag am Telefon:

Tel.: 0531 - 1 79 80

Das Wort zum Alltag zum Lesen:

Hier finden Sie das aktuelle Wort zum Alltag
Dom Haupteingang